FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


FC Jura 05 - VfB Bach 1:7

Archiv > Spielberichte 1. Mannschaft > Spielberichte BZL Hinrunde 2017-2018

"Sieben auf einen Streich"

FC Jura 05 - VfB Bach 1:7


Nach dem Auswärtserfolg am vergangenen Spieltag wollte die Mannschaft des FC Jura nachlegen und auch auf dem eigenen Platz einen Sieg einfahren. Eine schwere Aufgabe hatte man vor sich, denn zu Gast war der Tabellenführer der Bezirksliga - der VfB Bach.
Die Hausherren erwischten den besseren Start. Nach einem Freistoß köpfte Adrian Potloka an den Innenpfosten. Der Ball landete jedoch nicht im Tor (4. Minute). Eine Minute später machte es Jura dann aber besser. Michael Stahlich bekam im Strafraum einen geblockten Ball vor die Füße und brachte ihn im Tor unter zur 1:0 Führung. Kurz darauf konnte der Gast ausgleichen. Fabian Eckert köpfte nach einem Freistoß unbedrängt ein (10. Minute). Den nächsten gefährlichen Angriff des VfB Bach stoppte Jura mit einem Foul im Strafraum. Stefan Poschenrieder brachte Marco Jordan zu Fall. Fabian Eckert verwandelte sicher zur 2:1 Führung des Spitzenreiters (14. Minute). Die Gäste machten weiter Druck und konnten nachlegen. Eine flache Hereingabe von der Außenbahn drückte Michael Beer über die Linie (15. Minute). Und es kam noch schlimmer für Jura. Nach knapp 20 Minuten köpfte Fabian Eckert nach einem Freistoß wieder ein und schraubte das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe. Der FC Jura versuchte nach vorne zu spielen, doch die Angriffsbemühungen fruchteten nicht. Beim Gegner hingegen lief es wie am Schnürchen. Stefan Walter im Jura-Gehäuse verhinderte Schlimmeres. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war er erneut chancenlos. Bei einem Diagonalball war die Hintermannschaft des FC Jura zu langsam und Michael Beer vollendete im kurzen Eck zum 5:1 Pausenstand.
Nach der Halbzeit machte die Mannschaft aus Bach da weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatte. Einen Ballverlust in der Defensive des FC Jura nutzten die Gäste aus und Christopher Prester erhöhte auf 6:1 (54. Minute). Im Anschluss verlor Jura wieder in der Abwehr die Kugel, doch llija Jukos Abschluss landete neben dem Tor. Ein erstes Lebenszeichen in der zweiten Spielhälfte setzte Thomas Kirner. Nach einer guten Vorarbeit von Mathias Peter ging Kirners Distanzschuss knapp vorbei (60. Minute). Danach war Bach wieder an der Reihe. Jura spielte auf Abseits, doch der Pfiff blieb aus. Dino Mrkic lief allein aufs Tor zu, umkurvte Stefan Walter und schob ein zum 7:1 (61. Minute). Bis zum Ende des Spiels konnte der FC Jura keine nennenswerte Chance erzielen. Der VfB Bach kam hingegen noch einige Male gefährlich zum Abschluss, doch Stefan Walter konnte ein ums andere Mal glänzend parieren und seine Mannschaft vor einem noch höheren Debakel bewahren.

Fazit: Der FC Jura verlor mit 1:7 gegen den VfB Bach. Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich klar durch. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient und hätte auch noch höher ausfallen können. Jura zeigte eine ganz schwache Leistung und konnte dem übermächtigen Gegner nichts entgegen setzen.
Im nächsten Spiel trifft man auf den TSV Neutraubling. Anpfiff ist am Dienstag (15.8) um 15 Uhr in Neutraubling.

FC Jura 05: Walter - Themann, Ferstl (46. Köhler), Poschenrieder (34. Koszo), C. Peter - Potloka, Stahlich, Gemmer, M. Peter, Kirner (79. Dinauer) - Rüdiger


Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü