FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


JFG Region Dietfurt - SG Jura 05/Undorf 2:3

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Hinrunde 2010-2011

06.11.2010 JFG Region Dietfurt - SG Jura 05/Undorf 2:3

Hart erkämpfter Sieg beim Tabellendritten


Am vergangenen Samstag mußten wir mit unserer A-Jugend zum Tabellendritten nach Dietfurt. Trotz des deutlichen Aufwärtstrends der letzten Spiele war uns die Schwere der Aufgabe bewußt, da die Dietfurter seit Jahren im Jahrgang 92/93 eine ganz starke Mannschaft haben und auch nicht von ungefähr auf Platz 3 standen, dabei nur gegen Spitzenreiter Hohe Linie verloren hatten. Außerdem standen uns diesmal nur 13 Spieler zur Verfügung, incl. 2 Torhüter, da unser Stammkeeper Sebastian Reichert nach mehreren Untersuchungen wieder grünes Licht der Ärzte bekam und vorsichtshalber auch noch unser vielsprechender Nachwuchskeeper Alexandros Tsakpinis mit an Bord war, der sich mit einer tollen sportlichen Einstellung nahtlos in seine gestrige Rolle fügte und sich sehr schnell in unsere Mannschaft integriert hat. Da Sebastian ohnehin nur noch bis Saisonende im Jugendbereich spielen kann und mehr und mehr verständlichlicherweise bereits jetzt vom Seniorenbereich beansprucht wird (auch bei seiner gestrigen Leistung wiederum kein Wunder), können wir uns glücklich schätzen, einen so starken zweiten Keeper wie Alex zu haben, den wir ganz gezielt fördern und aufbauen werden.Unser Team legte unerschrocken und sehr motiviert los, wie die Feuerwehr. Nach exakt 57 Sekunden traf Kapitän Marius Ludwig bereits mit einem Volleyschuß nach einem schnellen Angriff nur die Latte des Dietfurter Gehäuses. In der 3. Minute bekamen wir einen indirekten Freistoß im Strafraum nach einer Rückgabe, den Michi Obermeier ganz knapp über die Latte drosch und in Minute 5 zielte Michi erneut nur knapp über den kasten. Während die Gastgeber zunächst noch nicht ihren Rhythmus fanden, gingen wir in der 10. Minute in Führung, als Michi Obermeier in den Strafraum eindrang und aus spitzem Winkel den Keeper überwand. Leider kassierten wir nach einer Unaufmerksamkeit beim ersten gefährlichen Angriff des Favoriten 5 Minuten später den Ausgleich, als der gegnerische Stürmer aus rund 10 Metern eiskalt vollstreckte.Unsere Mannschaft zeigte sich aber keinesfalls geschockt und erhielt in der 20. Minute einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, als Jonas Meier im Strafraum umgestoßen wurde, dieser Elfer wurde von Marius Ludwig souverän zur 2:1-Führung verwandelt. Danach legten die Gastgeber einen gehörigen Zahn zu und kamen vor allem durch ihre beiden Spielmacher immer wieder gefährlich vor unseren Strafraum, mit einer konsequenten Abwehrarbeit und mehreren Glanzparaden von TW Sebastian Reichert konnten wir vorerst noch den Ausgleich verhindern, 5 Minuten vor der Pause kam der Ball aber nach einer zu kurzen Abwehr erneut zum starken Linksaußen der Einheimischen, der, fast eine Kopie des ersten Treffers, erneut den nun nicht mehr unverdienten Ausgleich erzielte, nachdem wir kurz zuvor nach einem Konter eine 3:2-Überzahl im gegnerischen Strafraum etwas leichtfertig vergaben.Während wir in Hälfte Eins mit Gegenwind zu kämpfen hatten, sollten wir nach der Pause hiermit einen leichten Vorteil haben. Bastian Untergrabner, der aus dem Mittelfeld zur Pause nach hinten beordert wurde, um der rechten Abwehrseite mehr Stabilität zu verleihen, bot eine ganz starke Leistung, erkämpfte sich 5 Minuten nach dem Wechsel in großartiger Manier den Ball, spielte einen Traumpass über 50 Meter an der rechten Außenlinie zu Michi Obermeier, der auf und davon ging und eine tolle Flanke in die Mitte brachte, die sich eben mit Windunterstützung über den gegnerischen Torhüter zur erneuten Führung in die Maschen senkte. Kurz darauf hatten wir eine kritische Phase zu überstehen, als Ingmar Hell vom übrigens hervorragend und ganz konsequent leitenden Referee Georg Bierschneider vom SV Pölling eine 5-Minuten-Zeitstrafe nach einem harten Einsteigen bekam, aber Sebstian Dischinger in dieser Phase nahtlos seinen Part übernahm.Die Dietfurter spielten nun mit offenem Visier und kamen nun immer wieder gefährlich in Strafraumnähe, wobei vor allem unsere Innenverteidiger Tobi Mierzwa und Christoph Stang, aber auch die beiden Sechser Ingmar Hell und Jonas Meier sehr gut dagegenhielten. Trotzdem hatten wir bei mehreren Freistößen auch ein bißchen Glück und mit Sebastian Reichert einen Torhüter, der alles, was seine Vorderleute nicht abwehren konnten, wieder souverän hielt. Auch wir hatten noch die ein oder andere Möglichkeit, wobei Mario Wolf nach einem schönen Hackentrick von Ingmar Hell 5 Minuten vor dem Ende aus rund 8 Metern am gegnerischen Torhüter scheiterte. Mit großer taktischer Disziplin brachten wir den unerwarteten, aber sicher nicht unverdienten Auswärtssieg über die Zeit, wobei mehrere angeschlagene Spieler in den letzten Minuten die Zähne zusammenbissen und durchhielten.Erwähnen möchte ich aber auch noch, daß seit Jahren und so auch diesmal bei den Spielen gegen die starken Dietfurter eine sportlich faire und freundschaftliche Atmosphäre herrscht, die sowohl von deren 3 Trainern, als auch der kompletten Mannschaft gelebt wird und damit diese Truppe, bei allem sportlichen Ehrgeiz, zu den angenehmsten Gegnern macht, die ich kenne, obwohl diese Spiele immer sehr eng und hartumkämpft. Unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag, 13.11., 13.00 Uhr, in Etterzhausen gegen die SG Illkofen/Sarching/Donaustauf statt.

Fazit: Unsere A-Jugend hat verdient auswärts bei einer der sicher stärksten Mannschaften in der Kreisliga den Dreier eingefahren und verbessert sich von Spiel zu Spiel in taktsicher, kämpferischer und auch spielerischer Hinsicht, einziges Manko bleibt, nach wie vor, die Chancenauswertung, trotzdem erkennt die Mannschaft mehr und mehr ihr vorhandenes Potential. Diesen Weg werden wir hochkonzentriert und mit viel Einsatz weitergehen und sind überzeugt, daß wir in dieser Liga weiterhin eine gute Rolle spielen und nur sehr schwer zu besiegen sind, vor allem dann, wenn unsere Langzeitverletzten zurückkehren und damit ein zusätzlicher Konkurrenzkampf bei etlichen Spielern noch weitere Potentiale freisetzen wird.

Torschützen: Michi Obermeier (2), Marius Ludwig (FE)

Aufstellung: Reichert, Promberger, Wolf, Stang, Mierzwa, Hell, Schungl, Meier, Ludwig, Obermeier, Untergrabner, Dischinger, ETW Alex Tsakpinis


Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü