FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


DJK Daßwang - FC JUra 05 II 3:3

Archiv > Spielberichte 2. Mannschaft > Spielberichte Hinrinde A-Klasse 2014-2015

„B-Team verspielt drei Tore Vorsprung“

A-Klasse 4 - 12. Spt. 10.10.14: DJK Daßwang - FC Jura 05 II 3:3 (0:2)

In einer hitzigen Partie kann Jura trotz hoher Führung nur einen Punkt aus Daßwang beim 3:3 mit nach Hause nehmen. Jura stand zunächst hinten sicher und ließ bis auf einen Fernschuss (den Keeper Wild mit den Fingerspitzen auf die Latte lenkte) in Halbzeit eins nichts zu. Daßwang probierte es immer wieder mit Diagonalbällen, stand aufgrund der gut funktionierenden Abseitsfalle dabei oft im verbotenen Raum. Nach vorne spielte man nach anfänglichen Schwierigkeiten zielstrebiger, so dass Lohrs Führungstreffer (29.) zum 1:0 für Jura als verdient angesehen werden kann. Nach einem Ausschuss und einer Kopfballverlängerung nahm Lau sein Herz in die Hand und traf gar zum 2:0 (36.). Die Unruhe von Seiten der Zuschauer übertrug sich im Lauf der Partie immer mehr auf Spieler und den Unparteiischen, der bis dahin eigentlich fehlerfrei pfiff. Wie auch immer, es ging mit 2:0 und zwei verwarnten Spielern auf Gästeseite in die Kabine.
Auch danach fiel den Hausherren nichts ein. Jura konterte weiter und kam das ein oder andere Mal gefährlich vor den Kasten. Das 3:0 durch Lohr (56.) hielten viele bereits für die Vorentscheidung. Ein Pfostenschuss von Beck kurz darauf hätte gar das 4:0 markieren können. Daßwang wurde nun jedoch gefährlicher, hatte ebenfalls einen Pfostentreffer und einen knappen Freistoßfehlschuss. In der 70. Minute verweigerte der Unparteiische einen Abseitspfiff, Daßwang verkürzte auf 1:3. Keine zehn Minuten später standen sogar zwei Daßwanger im Abseits - erneut kein Pfiff - das 2:3. Die Hausherren rochen die Lunte und probierten es mit hohen und weiten Bällen weiter auf das Jura-Gehäuse. Auf dem schlecht beleuchteten Platz sah der Unparteiische am Mittelkreis ein Foulspiel von Bawidamann, und er zückte die Ampelkarte für den bereits Vorverwarnten. Beinahe kommentarlos verließ er den Platz und sah von draußen, dass der Freistoß den 3:3-Treffer einleitete (85.). Hektisch wurde es nach einem Eckball für Jura, als der aufgerückte Kapitän Beer im Strafraum gefoult wurde, doch diesmal blieb die Pfeife stumm. So blieb es am Ende beim 3:3-Remis.

Fazit: Was soll man sagen, eine 3:0-Führung darf man nicht verspielen, auch wenn die allgemeine Unruhe am Spielfeldrand sicher sein Übriges tat. Den jungen Unparteiischen sollte man nachsichtig bewerten, es war für ihn sicher keine leichte Partie bei diesem Umfeld zu pfeifen. Nach dem Anschlusstreffer fehlte der Willnecker-Elf ein erfahrener „Sechser“ oder „Achter“, um den Vorsprung über die Zeit zu retten.


FC Jura 05 II: Sebastian Wild - Florian Ferstl, Max Beer, Patrik Spyrka, Sebastian Beer - Michael Beck, Dominik Müller, Andreas Ascheneller, Ändy Bawidamann, Michael Lohr - Sebastian Lau (Aris Tsakpinis)

Kursiv: Einwechselungen (wegen Regel des Rückwechselns keine genaueren Angaben!)


Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | 3. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Bilder | Videos | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Fanshop | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü