FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


FC Jura 05 II - TV Riedenburg II 5:3

Archiv > Spielberichte 2. Mannschaft > Spielberichte Hinrinde A-Klasse 2014-2015

„Torreiches Flutlichspiel“

A-Klasse 4 - 10. Spt. 30.09.14: FC Jura 05 II - TV Riedenburg II 5:3 (2:1)

Acht Tore sahen die Zuschauer am Dienstagabend beim 5:3 Sieg der Hausherren gegen die Reserve aus Riedenburg. Verschlafen wurde von der Willnecker-Elf die Anfangsphase beim Spiel der zweiten Anzüge der Vereine. Zunächst konnte Poschenrieder eine Eins-gegen-Eins Situation noch klären (6.)., bevor es eine Minute später im Jura-Gehäuse klingelte: ein klug zurückgelegter Ball wurde im Strafraum unter die Latte gehämmert. Jura tat sich schwer und konnte zunächst keine Chancen herausspielen. Erst nach zwanzig Minuten die erste klare Möglichkeit, bei der Köhlers Kopfball auf der Linie geklärt werden konnte, jedoch vor die Füße von Spyrka, der mit viel Übersicht den Ausgleich markierte (21.). Die Hausherren wurden nun stärker und kamen folgerichtig durch Keck zur 2:1-Führung. Vorausgegangen war eine schöne Kombination im Strafraum und Gschlößl legte vor dem Torhüter quer auf den einschußbereiten Keck (29.). Bei diesem Stand blieb es bis zur Halbzeit.
Danach gab es auf beiden Seiten Chancen in Hülle und Fülle. So musste Zenisek mit einer flinken Grätsche auf der Linie retten (53.)., kurz zuvor überlupfte ein Riedenburger den herauseilenden Poschenrieder nur knapp (50.). Danach gab es Aluminiumtreffer und Riesenchancen für die Heimelf fast im Minutentakt: Lau (54.). und Keck alleine vor dem Torhüter (62.), Lohr ebenso und im Nachschuss Beck mit dem Lattenschuss - allesamt vergaben (68.). Eine Minute danach Gschlößl an die Latte und von der Linie sprang der Ball wieder heraus. Ein Freistoß von Lohr klatschte an den Pfosten (71.). Riedenburg kam mit einem Freistoß und einem erneut auf der Linie geklärten Ball nochmal gefährlich vors Poschenrieder-Tor. In der 75. Minute endlich die Erlösung, ein von rechts in die Zentrale gespielter Ball auf Gschlößl leitete das 3:1 ein, wo Lau nach Zuspiel den Ball reinmurmelte. Nur zwei Minuten danach das 4:1, als ein zurückgelegter Ball auf Gschlößl den Sack eigentlich zumachte. Doch die Gäste kamen auf 4:2 heran, da ein eigentlich sicherer Ball vor die Füße der Gegner geklärt wurde. Lau erhöhte dann auf 5:2, doch Riednburg kam nochmals heran auf 5:3. Zahlreiche Chancen, teilweise zu dritt vor dem Torwart wurden von der Heimelf ausgelassen. Doch es blieb beim 5:3 Endstand.

Fazit: Im Eins-gegen-Eins zeigte die Jura-Offensive erneut Nerven und scheiterte gefühlte zehn Mal. Aber Sieg ist Sieg und so geht man mit Rückenwind in das Derby gegen Sinzing am Samstag, den 4.10. zum Heimspiel gegen den Drittplatzierten ist um 16Uhr in Nittendorf.


FC Jura 05 II: Marius Poschenrieder - Stefan Zenisek, Max Beer, Patrik Spyrka, Johannes Betz - Markus Gschlößl, Oliver Köhler, Michael Lohr, Michael Beck, Florian Keck - Sebastian Lau (Florian Ferstl, Ändy Bawidamann, Dominik Müller); [Sebastian Wild]

Kursiv: Einwechselungen (wegen Regel des Rückwechselns keine genaueren Angaben!)


Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü