FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


DJK Eichelberg - FC Jura 05 II 6:3

Archiv > Spielberichte 2. Mannschaft > Spielberichte Rückrunde Kreisklasse 2013-2014

„Da wäre mehr drin gewesen…“

KK Grp. 3- 20. Spt. 13.04.14: DJK Eichlberg/Neukirchen- FC Jura 05 II 6:3 (2:2)

Juras B-Team verliert in Eichlberg trotz einer engagierten Leistung mit 3:6 und muss sich das erste Mal im Kalenderjahr 2014 geschlagen geben. Die Zuschauer sahen einen spannenden Beginn, wobei Eichlberg sofort seine Spielphilosophie offenbarte: lange Bälle in die Schnittstelle der Viererkette. So mussten in den ersten zehn Minuten der neue Rechtsverteidiger Burczyk und Torhüter Wild retten. Doch auch die Gäste kamen zu Chancen: Nach einem Schuss von Beck stand Scharnagl alleine vorm Torhüter, doch war zu überrascht den Abpraller zu erreichen (13.). Spielertrainer Köhler zimmerte dann einen Freistoß - bei starkem Windgang - zur 1:0-Führung für Jura (16.). Doch die Freude hielt gerade einmal fünf Minuten, Eichlberg konterte die Jura-Elf gnadenlos aus. Beck verlor den Ball und nach zwei schnellen Pässen über die aufgerückte linke Abwehrseite schob der DJK-Stürmer mit einer Direktabnahme zum Ausgleich ein. Als schon alle mit dem Pausenpfiff rechneten, kombinierte der eingewechselte (und reaktivierte) Beer Bene mit Lau und Scharnagl, letzterer erzielte die erneute Führung. Mit dem Kopf noch im Jubeltaumel und vielleicht schon in der Kabine, bettelte Juras B-Team um den Ausgleich. Zunächst klärte Wild die erste Ecke noch zur Ecke, doch aus dieser fiel im Getümmel und im dritten oder vierten Anlauf und Schuss der Ausgleich - Halbzeit!
In der zweiten Halbzeit brachte Coach Olli Köhler den ebenfalls reaktivierten Stefan Weierer, der gleich nach Wiederanpfiff in altbekannter Manier zum Abschluss kam. Nach einer flinken Körperdrehung schloss er etwas überhastet am Strafraum ab, kein Problem für den Heimkeeper. Nun zeigte Juras Defensive auch noch Nerven, Wild hatte das ein oder andere Mal Glück, Beer M. holte sich in dieser Phase seine Gelbe ab (56.). Eichlberg lauerte auf Fehler und Konter und kam nach einem klasse Pass in die Tiefe zum 3:2, wobei der letzte Querpass abseitsverdächtig aussah (61.). Auch der vierte Heimtreffer sah nach Abseits aus, doch der Treffer zählte. Jura bäumte sich nochmals auf, Beck verkürzte mit einem Distanzschuss auf 4:3 (78.). Fünf Minuten vor Schluss schauten die Verteidiger einem Ausschuss hinterher, doch die Verteidiger und Keeper Wild waren sich nicht einig, wer den Ball schnappen soll, so übernahm dies der DJK-Stürmer zum 5:3. Kurz vor Schluss war es wieder ein Konter, der den 6:3 Endstand herstellte.

Fazit: Gut gekämpft und vor allem nicht aufgesteckt! Das sind die positiven Seiten des Spiels. Leider stand die Hintermannschaft nicht gut an diesem Tag und ließ sich mit sehr einfachen Mitteln überrumpeln uns auskontern. Schön war es zu sehen, dass sich ehemalige Spieler reibungslos in die Elf einspielten und gern gesehene Gäste (auch in Zukunft) sein werden. Gegen Tabellenschlusslicht Hörmannsdorf geht es (voraussichtlich) am Mittwoch, den 16.4. um 18:15Uhr in Schönhofen um die Festigung der Tabellensituation.


FC Jura 05 II: Sebastian Wild - Mario Burczyk, Maximilian Beer, Sebastian Beer, Florian Ferstl - Olli Köhler, Johannes Betz, Michael Beck, Dominik Müller, Toni Scharnagl -Sebastian Lau (Benedikt Beer, Stefan Weierer); [Marius Poschenrieder]

Kursiv: Einwechselungen (wegen Regel des Rückwechselns keine genaueren Angaben!)


Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Bilder | Videos | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Fanshop | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü