FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SG Jura 05/Undorf/Freier TuS - JFG Region Dietfurt 3:3

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Rückrunde 2011-2012

SG Jura 05/Undorf/Freier TuS - JFG Region Dietfurt 3:3 (1:2)

Offener Schlagabtausch mit hohem Unterhaltungswert

Am vergangenen Freitag, den 11.05.2012 mußten wir mit unserer A-Jugend gegen die JfG Region Dietfurt antreten. Eine Mannschaft die zwar derzeit nur in der 2. Tabellenhälfte steht, gegen die wir uns aber immer sehr schwer getan haben und gegen die auch im Hinspiel nach großem Kampf nur ein 0:0 heraussprang. Durch die bekannt gute Jugendarbeit ist auch die B-Jugend in der Kreisliga überlegener Tabellenführer und wie bereits im Hinspiel wirkten deren stärkste Kräfte gegen uns wieder in der A-Jugend mit. Daß wir mit Kapitän Christoph Stang, Goalgetter Paul Richter und Allrounder Tobi Mierzwa auch auf 3 Leistungsträger verzichten mußten, machte die Sache natürlich auch nicht einfacher und wir hatten vor der Partie mit großem Respekt vor diesem Gegner gewarnt.
Die Gäste erwischten einen Blitzstart und bereits nach 58 Sekunden zappelte der Ball in unserem Netz zum 0:1. Djingue Gueye machte an unserer linken Strafraumgrenze ein unnötiges Foul, der Freistoß wurde zu kurz abgewehrt und der Nachschuß wurde aus rund 10 Metern unhaltbar unter die Latte gehämmert. Aus dauerte dann bis zur 7. Minute, bis wir zum ersten Mal erwähnenswert vor das Gästegehäuse kamen, Andi Aschenneller hämmerte das Leder aus 20 Metern über den Kasten. 4 Minuten später, nach einem Fehler von Tuan Nguyen, mußte unser Keeper Alex Tsakpinis Kopf und Kragen riskieren, um ein weiteres Gegentor zu verhindern. Die Gäste spielten nun clever aus einer sicheren Abwehr heraus und lauerten auf Konter, aber in der 20. Minute, nach einem Einwurf von Andi Aschenneller, leitete Sturmtank Maxi Dorfner den Ball schnell auf Andi Richnowski weiter, der das Leder aus rund 8 Metern unhaltbar unter die Latte zum Ausgleich drosch. Nun hatten wir Oberwasser und 5 Minuten später landete ein Freistoß aus aussichtsreicher Position von Andi Aschenneller in der Mauer und 3 weitere Minuten später, nach Zuspiel von Ingmar Hell, schoß Andi Richnowski aus halbrechter Position über das Tor. In der 33. Minute fuhr dann der Gast einen blitzschnellen Konter über links und erzielte mit einem sehr schön herausgespielten Treffer die erneute Führung, die sie bei einem weiteren sehr gut vorgetragenen Angriff nur 3 Minuten später beinhahe ausgebaut hätten. In der 37. Minute kam dann Daniel Hochholzer für den etwas überforderten Tuan Nguyen und wir stellten den kompletten Defensivverbund um, bis zur Pause gab es dann nur noch eine nennenswerte Szene, als unser starker Keeper Alex Tsakpinis eine weitere Gelegenheit der Gäste zunichte machte.
Nach dem Wechsel stellten wir erneut um und es sollte ein absolut offener Schlagabtausch auf hohem Niveau werden, beide Mannschaften gaben bei hohen Temperaturen richtig Gas. In der 48. Minute zielte zunächst Andi Aschenneller mit einem Volleyschuß über das Tor, bevor unser TW Alex Tsakpinis in Klasse-Manier 4 Minuten später gegen einen Gäste-Stürmer rettete und Max Ferstl das Leder von der Linie kratzte. Direkt im Gegenzug lief ein schneller Angriff über Andi Richnowski rechts, der Ball landete bei unserem Top-Scorer Maxi Dorfner, der seine Form der Vorrunde wiedergefunden hat und Maxi wuchtete das Leder sofort volley zum 2:2 ins Netz von der Strafraumkante. Im Anschluß liefen innerhalb von 3 Minuten 2 schnelle Vorstöße über Andi Richnowski auf der rechten Seite, aber leider scheiterte der sehr agile Tobi Edenharter jeweils am sehr gut reagierenden Gästekeeper und in der 65. Minute war es erneut Tobi Edenharter, der den Torhüter nicht bezwingen konnte. In der 66. Minute dann wieder die Gäste und Alex Tsakpinis kratzte den scharf und platziert geschossenen Ball aus der kurzen Ecke, bei dem ein oder anderen weiteren Gästekonter war Alex auch jeweils auf der Höhe des Geschehens und kam immer schnell aus seinem Kasten, wenn die schnellen Gäste-Angreifer unserer Abwehr weiterhin das Leben schwer machten. In der 83. Minute scheiterte dann Maxi Dorfner aus rund 5 Metern am wieder starken reagierenden Gäste-Torhüter, nach schönem Zuspiel von Andi Richnowski, der selbst kurz davor nach schöner Flanke zu lange mit dem Abschluß zögerte. 3 Minuten vor dem Ende bekamen dann die Gäste nach einem blitzsauberen Angriff einen vertretbaren Elfmeter zugesprochen, den Alex Tsakpinis beinahe noch gehalten hätte, die Mannschaft gab sich aber nicht auf, wir riskierten nun alles, Ingmar Hell wurde sofort aus der Innenverteidigung nach vorne beordert und nur 2 Minuten nach dem erneuten Rückstand kam er im Strafraum an den Ball und passte zu Maxi Dorfner, der noch am Torhüter vorbeiging und cool mit links zum gerechten 3:3-Endstand abschloß.

Fazit: Gegen einen ganz starken Gegner, der in dieser Aufstellung über die ganze Saison sicher zu den Top-Mannschaften der Liga zählen würde, kamen wir zu einem gerechten Unentschieden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wir hatten diesmal nicht die Mittel im Defensivbereich, um die Angriffsreihe der Dietfurter über 90 Minuten besser in Schach zu halten, teils mangelnde taktsiche Disziplin in der Rückwärtsbewegung kam da aber noch hinzu. Sicher hatten wir wieder genügend Tormöglichkeiten, um trotzdem das Spiel vorne zu entscheiden, scheiterten dabei aber genauso am starken Gästekeeper, wie uns auf der anderen Seite unser Torhüter Alex Tsakpinis mit einer Klasse-Leistung mehrmals im Spiel hielt. Da das Spiel gegen Kareth verlegt wird, haben wir unseren nächsten Einsatz erst nach unserem Italien-Trip am 08.06., 19 Uhr, in Nittendorf, gegen die SG Bernhardswald/Altenthann.

Aufstellung: Tsakpinis Alex, Wittmann, Ferstl, Hell, Gueye, Nguyen, Richnowski, Aschenneller, Dorfner, Piristine, Termer, Promberger, Hochholzer, Edenharter, Schäfferer

Tore: Dorfner (2), Richnowski

Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü