FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


(SG) Illk./Don/Bach/Rosh./Sarch - SG Jura 05/Undorf/Freier TuS 3:1

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Rückrunde 2011-2012

SG) Illk./Don/Bach/Rosh./Sarch - SG Jura 05/Undorf/Freier TuS - 3:1 (1:1)

Enttäuschender Auftritt in Sarching

Am 14. Spieltag mußten wir mit unserer A-Jugend in Sarching antreten, gegen eine Mannschaft, die knapp hinter uns platziert ist und die wir im Hinspiel nach großem Kampf mit 5:3 besiegen konnten. Neben den vermutlich für die komplette Saison ausfallenden Johannes Meier und Tobi Mierzwa mußten wir diesmal noch zusätzlich auf 2 weitere Leistungsträger, Djingue Gueye und Daniel Hochholzer, verzichten. Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit sowie der Order der Verantwortlichen vom Freier TuS, daß die Spieler des älteren Jahrgangs zur Sichtung 2 Wochen mit der Landesliga-Mannschaft zu trainieren hatten und auch im Seniorenbereich zu mehreren Einsätzen kamen, waren am Mittwoch leider nur 6 Spieler im Training, was sich leider sehr negativ auf die Leistungen auswirken sollte.
Trotzdem übernahm unsere Truppe sofort das Kommando und bereits in der 2. Minute rettete ein einheimischer Verteidiger nach einem Vorstoß von Paul Richter auf der Linie. Leider spielten wir zwar bis zum Strafraum gefällig, aber der letzte Paß kam meist zu ungenau, so daß wir unsere Überlegenheit nicht zählbar umsetzen konnten, bei einigen grenzwertigen Abseitsstellungen entschied dann der Schiri auch im Zweifel immer für den Abwehrspieler. Aus heiterem Himmel fiel dann beim ersten Vorstoß des Gastgebers in der 11. Minute das 0:1, als sich gleich 2 Abwehrspieler sehr ungeschickt anstellten und der Mittelstürmer aus rund 11 Metern unhaltbar einschieben konnte. 6 Minuten später, als sich die Defensivleute des Gegners mehrfach nur noch mit einem Foul behelfen konnten, erhielten wir einen Freistoß am Strafraum, den aber Oli Schäfferer nur in die Mauer knallte.
Kurz darauf brachten wir mit Andi Richnowski für Tobi Edenharter, der auf rechts zunächst noch nicht ins Spiel fand und mit Urlauber Maxi Dorfner für Oli Schäfferer, der an diesem Tag völlig neben sich stand, zwei frische Offensivkräfte und kamen auch gleich zu weiteren Chancen durch Maxi Dorfner, der in der 25. Minute alleine vor dem Torwart vergab und in der 34. Minute in ausrichtsreicher Position über das Tor knallte. In der 37. Minute dann aber der hochverdiente Ausgleich nach schönem Zuspiel von Michi Wittmann durch Paul Richter, der den Ball am Keeper des Gegners vorbei ins Tor setzte. In dieser Phase waren wir dann ganz klar spielbestimmend und vergaben teil haarsträubend Chancen am Fließband durch Andi Richnowski aus 7 Metern (freistehend am Tor vorbei), nach einer Flanke von Andi Aschenneller von links, als keiner unserer Stürmer an den Ball kam und dann noch einmal durch Andi Richnowski, der aus rund 8 Metern den freistehenden Paul Richter übersah und überhastet mit links über das Tor drosch, so daß wir mit einem sehr unbefriedigenden 1:1 in die Halbzeit mußten, weil wir durch unsere bekannte mangelnde Chancenverwertung den Gegner im Spiel hielten.
Nach dem Wechsel übernahm dann Marcel Termer, der als 10er sehr bemüht war und auch immer wieder gute Pässe spielte, die 6er-Position von Ingmar Hell, weil dieser seine Defensivaufgaben vernachlässigt hatte. Die gegnerische Mannschaft, dessen Offensivkräfte sich in Halbzeit 1 durch unsere Überlegenheit noch schonen durften, gab dann in der 47. Minute von links einen Warnschuß ab, bevor wir in der 49. Minute nach Zusammenspiel von Ingmar Hell und Maxi Dorfner, der halbhoch abschloß, eine gute Gelegenheit vergaben. In der 57. Minute dann ein schneller Angriff der Gastgeber, unsere Defensive war nicht energisch genug und schon stand es 1:2, da war uns wieder einmal eine gegnerische Mannschaft in Sachen Chancenverwertung klar überlegen. Während sich unsere Mannschaft nun verkrampfte und kaum noch etwas zusammenlief und auch der agile Andi Aschenneller viel zu wenig Bälle bekam, konnte ein Verteidiger der Hausherren gerade noch kurz vor der Linie klären und in der 67. Minute setzte der zu eigensinnige Paul Richter einen Kopfball knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug war dann Michi Wittmann auf der rechten Seite indisponiert und der Gegner konnte seinen nächsten Konter zum 3:1 nutzen, weil unsere gesamte Hintermannschaft wieder nicht auf der Höhe des Geschehens war.
Danach ließ die Mannschaft den nötigen Biss vermissen und trotz noch mehrerer Wechsel konnten wir uns nicht mehr viele Torchancen erspielen, auch deshalb, weil der Gegner nun natürlich sehr tief stand und die Räume eng machte. Aus Frustfouls resultierten dann noch gelbe Karten für Tuan Nguyen, Paul Richter und Sefa Piristine, ansonsten vor allem in Halbzeit 2 ein sehr enttäuschender Auftritt einer Mannschaft, die wieder einmal leichtfertig Punkte liegen ließ und so nun schon einen relativ großen Abstand zur Spitze zugelassen hat und dem Gegner das Siegen leicht machte.


Fazit: Wieder eine unntötige Niederlage gegen eine Mannschaft, die schwächer als in der Hinrunde war, aber ihre Möglichkeiten in diesem Spiel optimal umgesetzt hat, auch deshalb, weil wir mit unserem Auftreten wieder als sehr dankbarer und spendabler Gast zugegen waren. Bleibt nur zu hoffen, daß wir nun endlich wieder gemeinsam trainieren und spielen können und die Doppelbelastung etlicher Spieler durch die Seniorenmannschaften der 3 Stammvereine sich in Grenzen hält, so daß wir bei intensivem und gemeinsamem Training wieder an die sehr gute Form der Vorrunde anknüpfen können, da sind jetzt aber auch die Spieler in jeder Hinsicht gefordert, vor allem im Zusammenhalt und der nötigen Einstellung.

Aufstellung: Tsakpinis Alex, Wittmann, Piristine, Ferstl, Stang, Hell, Edenharter, Aschenneller, Schäfferer, Termer, Richter, Nguyen, Dorfner, Richnowski

Tor: Richter

Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü