FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SG Jura 05/Undorf - SV Wenzenbach 1:1

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Hinrunde 2010-2011

09.10.2010 SG Jura 05/Undorf - SV Wenzenbach 1:1

Wieder nur Unentschieden


Am vergangenen Samstag mußten wir mit unserer A-Jugend zuhause gegen den SV Wenzenbach antreten, eine Mannschaft die bisher relativ viele Tore geschossen, aber auch relativ viele Gegentore erhalten hatte (das Gegenteil von uns). Da wir auch wußten, daß mit Thomas Amann ein Spieler in deren Reihen steht, der zugleich auch schon regelmäßig in der 1. Mannschaft in der Kreisliga zum Einsatz kommt und auch dort bereits Tore erzielte, waren wir uns der Schwere der Aufgabe bewußt, noch dazu fehlten mit Tobias Wegleiter,Richnowski, Alex Hanke, dem langzeitverletzten Robert Bachmeier jun. sowieUntergrabner 5 Spieler.Trotzdem begann die Partie für uns recht verheißungsvoll, da nach einem schönen Angriff über rechts in der 4. Minute Andi Aschenneller unseren Sturmtank Marius Ludwig bediente, der den Ball im Strafraum gekonnt annahm und aus ca. 7 Metern unhaltbar zum 1:0 einschoß. Dies gingdem gegnerischen Trainer total gegen den Strich, da dieser in einer sportlich sehr unfairen Aktion unseren rechten Verteidiger Florian Gruber mehrfach beleidigte (u. a. "Du bist ja ein Blinder") und dies dann später damit rechtfertigte, daß er mit seiner Aussage ja schließlich recht habe, unglaublich aber wahr, so etwas hatte ich vorher in über 10 Trainerjahren noch nie erlebt. Als sich Flo dann schließlich bei ihm beschwerte, kam sofort der Schiri hinzu, gab Flo die gelbe Karte und drohte ihm an, daß er bei der nächsten Kleinigkeit vom Platz fliegt, worauf wir ihn sofort auswechseln mußten.Spätestens ab diesem Zeitpunkt pfiff der Schiri nur noch in eine Richtung, was unsere Jungs verunsicherte, sie brachten in Halbzeit eins nicht mehr allzuviel zustande und konnten bei den gegnerischen Angriffen mehrmals nur in letzter Sekunde klären, wobei die zwangsläufig umgestalteteaber im Laufe des Spiels sicherer wurde. Wir mußten in der ersten Hälfte auch noch 5 Minuten Unterzahl überstehen, als der bis dahin völlig unbescholtene Ingmar Hell von einem Gegner gefoult wurde, ins Straucheln kam, faierweise aber nicht fiel, aber den Ball verlor und daraufhin selbst ein Foul beging und nicht mit Gelb, sondern sofort mit einer Zeitstrafe bedacht wurde und sich auch vom Schiri anhören mußte, daß bei der nächstbesten Gelegenheit für ihn das Spiel beendet sei.Während Tobi Mierzwa in der ersten Halbzeit den besagten Thomas Amann vollkommen abmeldete, mußten wir in der 2. Hälfte umstellen, da Tobi angeschlagen war und deshalb in die Viererkette zurückging, während Christoph Stang die Bewachung des gegnerischen Spielmachers übernahm. Mit Sebastian Dischinger brachten wir dann einen 2. Stürmer und konnten uns einige gute Gelegenheiten erarbeiten, die meist über den sehr agilen Marius Ludwig vorgetragen wurden, der wieder ein Riesen-Laufpensum absolvierte. Leider kam entweder der letzte Pass nicht an, oder unsere Offensivkräfte verzogen überhastet am Tor vorbei. Auch der Gast kam zu seinen Chancen, wobei hier unser Keeper Sebastian Reichert bei mehreren sehr guten Chancen in herausragender Manier halten konnte und somit die Führung zunächst noch hielt.Während unser Mittelfeldspieler Ingmar Hell, vom Schiri verunsichert, in der zweiten Hälfte nicht mehr, wie gewohnt, zur Wirkung kam, dann in der 72. und 73. Minute mehrere Schlüsselszenen des Spiels. Zunächst beschwerte sich unser Kapitän Michael Obermeier beim Schiri über eine seiner zahlreichen umstrittenen Entscheidungen und erhielt ebenfalls sofort eine fünfminütige Zeitstrafe. In der anschließenden Szene wäre Andi Aschenneller alleine durch gewesen und wurde kurz vorm Strafraum von einem Gästespieler am Trikot gezogen und somit zu Fall gebracht. Beim Gegenzug foulte dann Andi im Mittelfeld einen Gegenspieler aus Wut über diese Fehlentscheidung und bekam ebenfalls sofort 5 Minuten, was der Schiri mit einem Revanchefoul (damit gab er eigentlich seinen Fehler zu) begründete. Somit mußten wir rund 5 Minuten mit 2 Mann Unterzahl überstehen, was auch gelang, aber natürlich an die Substanz geht.Ca. 10 Minuten vor dem Ende war dann der Wenzenbacher Thomas Amann zum erstenmal frei auf der linken Abwehrseite, drang in den Strafraum ein und erzielte aus ca. 5 Metern den Ausgleich. Turbulent wurde es auch nochmal in der restlichen Spielzeit, als zweimal gegnerische Spieler mit dem gestreckten Fuß voraus Torwart Sebastian Reichert und Patrick Schungl foulten und dafür nicht einmal Gelb sahen und 2 Minuten vor dem Ende bei einem Pfostenschuß die Gäste beinahe noch den Siegtreffer erzielt hätten, während auch wir nach dem Ausgleich noch mehrere gute Chancen hatten, die die Gäste-Abwehr nur in letzter Not vereiteln konnte.


Fazit: Während auch die neuformierte Abwehr trotz einiger Anlaufschwierigkeiten ihre Sache wieder sehr ordentlich machte und Torhüter Sebastian Reichert durch eine Klasseleistung herausragte, verlieren wir im Mittelfeld immer noch zu viele Bälle und die Laufbereitschaft entspricht noch lange nicht dem in der A-Jugend-Kreisliga erforderlichen Maß. Mit den Torchancen gehen wir darüber hinaus weiterhin viel zu fahrlässig um, da fehlt einfach die letzte Konzentration ("Ein Königreich für einen Knipser"). Außerdem muß die Mannschaft begreifen, daß sie sich weder vom gegnerischen Trainer, noch von den Entscheidungen des Schiris verunsichern lassen darf und dessen Pfiffe, auch wenn sie manchmal unverständlich sind, akzeptieren muß, der sitzt einfach am längeren Hebel, auf diese Dinge werden wir künftig sehr achten (wir werden mit Hochdruck daran arbeiten, daß hier kein negatives Bild entsteht) und hoffen, daß wir demnächst auch mal einen derart souveränen Schiri wie Walter Werner aus Bach bekommen, der beim BOL-A-Jugend-Gipfel Burgweinting gegen Amberg (ein Klasse-Jugend-Spiel) sich vor meinen Augen dem Niveau beider Mannschaften anpasste und eine herausragende Leistung bot.


Torschütze: Marius Ludwig

Aufstellung: Reichert, Gruber, Schungl, Stang, Meier, Hell, Aschenneller, Mierzwa, Ludwig, Obermeier, Wunderlich, Tsakpinis, Promberger, Dischinger

Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | 3. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Bilder | Videos | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Fanshop | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü