FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SG Jura05/Undorf - TSV Kareth-Lapp. II 1:1

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Hinrunde 2010-2011

11.09.2010 SG Jura/Undorf - TSV Kareth-Lappersdorf II 1:1 (0:1)


Gefühlter Sieg nach Christoph Stang´s Last-Minute-Goal


Nach zuletzt aufsteigender Tendenz in der Vorbereitung mußten wir mit unserer A-Jugend gegen die A2 des TSV Kareth-Lappersdorf antreten, die mit einigen Spielern aus dem A1-Kader verstärkt war. Neben dem vermutlich länger ausfallenden Robert Bachmeier jun. mußten wir noch auf Alexander Hanke, Andreas Richnowski und den erst aus dem Urlaub zurückgekehrten Patrick Schungl verzichten.
Nach einem kurzen Abtasten hatten die Gäste zunächst etwas mehr vom Spiel, ohne sich jedoch größere Chancen zu erarbeiten. Bei Ihrer besten Gelegenheit war aber unser Torhüter Sebastian Reichert auf dem Posten und klärte vor dem einschußbereiten Gegenspieler. Nachdem wir unsere Anfangsnervosität abgelegt hatten, führte ein schöner Angriffszug über links zu Maxi Wunderlich, der sofort abzog und aus rund 20 Metern die Latte traf. Kurz darauf kam Sebastian Dischinger aus ca. 10 Metern frei zum Schuß, verzog jedoch überhastet.
Überraschend dann nach rund 25 Minuten die Gästeführung, als sich ein gegnerischer Stürmer über links durchsetzen konnte, nach innen passte und Sebastian Reichert im Tor glänzend reagierte, aber den scharfen Schuß aus Nahdistanz nur noch in die lange Ecke lenken konnte. Bis zur Pause kamen die Gäste noch ein paar Mal gefährlich in die Nähe unseres Tores, aber unsere Defensivabteilung war stets auf dem Posten. Kurz vor dem Wechsel hatte Sebastian Dischinger nochmal eine gute Gelegenheit, zog aber erneut zu schnell ab und verzog aus rund 8 Metern. Unser Offensivspiel kam noch nicht wie gewohnt in Schwung und die Pässe in Hälfte 1 kamen zu ungenau.
Nach einigen taktischen Umstellungen zur Pause kamen wir dann besser ins Spiel und gestatteten dem Gegner kaum noch gelungene Angriffsaktionen, die Gäste hatten nach der Pause nur noch eine einzige nennenswerte Torchance. Mit ihrer teils überharten Gangart kamen wir nun auch besser zurecht, wobei die Gäste 2 Zeitstrafen und einige gelbe Karten erhielten, während bei uns Bastian Untergrabner 5 Minuten zusehen mußte. Hier hätte der Schiri von Anfang an konsequenter pfeiffen müssen. Da Kareth in Halbzeit 2 sehr tief stand und das Spiel durch zahlreiche Unterbrechungen immer wieder litt, taten wir uns etwas schwer, ein richtiges Power-Play aufzuziehen.
Trotzdem hatte Mario Wolf nach rund 60 Minuten zweimal die Chance auf den Ausgleich, als er alleine vor dem gegnerischen Torhüter scheiterte. Unsere Mannschaft versuchte es dann mit Weitschüssen, die jedoch entweder zu ungenau kamen, oder von den gegnerischen Abwehrbeinen abgefangen wurden. Daß die Gäste schon frühzeitig auf Zeit spielten, unter anderem durch unzählige Auswechslungen, sollten ihnen aber genauso am Ende zum Verhängnis werden, wie ihre harte Gangart.
Zum einen wurde Christoph Stang nur deshalb nochmal in der Nachspielzeit eingewechselt, weil Florian Gruber verletzungsbedingt vom Feld mußte. Zum anderen ließ der Schiri rund 5 Minuten nachspielen und in der 4. Minute der Overtime konnte genau jener Christoph Stang, nachdem die Gäste kaum noch über die Mittellinie gekommen waren, mit einem satten Flachschuß aus rund 10 Metern den hochverdienten und viel umjubelten Ausgleich erzielen. Kurz darauf pfiff der Schiri dann die Partie ab und die Gäste waren wohl sehr frustriert, denn unrühmlicher Höhepunkt war dann noch der Auftritt des Gästespielführers, der 2 von unseren Spielern, unter anderem den Torschützen Christoph Stang auf dem Weg in die Kabine bespuckte.

Fazit:Mit unserer Leistung können wir im Großen und Ganzen zufrieden sein, auch wenn wir sicher am Feintuning noch intensiv arbeiten müssen. Ein Kompliment aber auf alle Fälle an unser Team, das bis zum Schluß gefightet hat und alles versuchte, das Spiel noch zu drehen, dafür große Anerkennung. Wir sind überzeugt, daß wir mit dieser Mannschaft eine erfolgreiche Saison bestreiten werden.

Torschütze: Stang Christoph

Aufstellung: Sebastian Reichert, Bastian Untergrabner, Christoph Stang, Tobias Mierszwa, Jonas Meier, Ingmar Hell, Sebastian Dischinger, Maximilian Wunderlich, Marius Ludwig, Michael Obermeier, Andreas Aschenneller, Florian Gruber, Mario Wolf, Tobias Wegleiter, Markus Promberger


Homepage | Tagesordnung Mitgliederversammlung | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | Flyer für Sportausrüstung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü