FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SG Jura 05/Undorf/Freier TuS - JFG Naab/Vils 7:0

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Rückrunde 2011-2012

SG Jura 05/Undorf/Freier TuS - JFG Naab/Vils 7:0 (5:0)

Gala-Vorstellung gegen Mannschaft der Stunde bringt Kantersieg

Am Freitag abend mußten wir mit unserer A-Jugend in Schönhofen gegen die Mannschaft der Stunde, die JfG Naab/Vils, antreten, die zuletzt mit einer Siegesserie der Kreisliga gehörig aufgemischt hat. Abgesehen von gewaltigen Aufstellungssorgen in den letzten Spielen und dem Doppeleinsatz etlicher Spieler in den Seniorenmannschaften der Stammvereine konnten wir mit den zuletzt gezeigten Leistungen absolut nicht zufrieden sein, so daß wir in einer eingehenden Aussprache die Mannschaft einschworen, den Kampfgeist und die Einsatzbereitschaft der Vorrunde wieder an den Tag zu legen und vor allem absoluten Zusammenhalt innerhalb und außerhalb des Spielfeldes zu zeigen. Meist reinigt ja ein Gewitter die Welt, so heißt es, trotzdem waren wir aber noch spektisch, wie die Mannschaft gegen die zuletzt so starken Gäste zurecht kommen sollte.
Mit einer komplett neuen Mittelfeldreihe und auch einer ganz neuen taktischen Ausrichtung gingen wir ins Spiel und ergriffen sofort die Initiative. Bereits in der 2. Minute wurde der agile Sturmtank Paul Richter von Youngster Tobi Edenharter eingesetzt und vollendete mit links in die lange Ecke zum 1:0. Nur 2 Minuten später versuchte es Ingmar Hell aus 25 Metern und scheiterte nur knapp. Die Gäste ließen sich aber auch nicht lange bitten und in der 6. Minute mußte unser Keeper Alex Tsakpinis Kopf und Kragen riskieren, um beim Herauslaufen den Ausgleich zu verhindern, während im Gegenzug der sehr schön freigespielte Djingue Gueye am Gäste-Schlußmann scheiterte. In Minute 9 war es aber dann so weit und diesmal revanchierte sich Mittelstürmer Paul Richter für die Vorlage beim Führungstor und legte von links auf den mitgelaufenen Tobi Edenharter, der aus Nahdistanz das 2:0 erzielen konnte.
Jetzt kam unsere Elf richtig in Fahrt und nach Zuspiel von Paul Richter flankte Andi Aschenneller von links in die Mitte und Andi Richnowski nahm den Ball volley und direkt, zielte aber ganz knapp über den Kasten. In der 15. Minute scheiterte Ingmar Hell aus 20 Metern, 1 Minute später Paul Richter aus 5 Metern und erneute 2 Minuten später vergab Tobi Edenharter nach Zuspiel von Andi Richnowski aus rund 8 Metern. Nach flüssigem Kombinationsspiel kam der Ball in der 28. Minute über Paul Richter und Andi Richnowski zu Andreas Aschenneller, der dem Gäste-Schlußmann aus rund 12 Metern mit einem Flachschuß beim 3:0 keine Chance ließ und in Minute 36 war wieder Paul Richter beteiligt, legte quer auf Djingue Gueye, der aus Kurzdistanz mit dem 4:0 sein 1. Saisontor markierte. Für den ausgepumpten Andi Richnowski kam dann sofort nach diesem Treffer Maxi Dorfner ins Spiel und 2 Minuten vor dem Wechsel stellte nach gefühlvoller Flanke von Andi Aschenneller Tobi Edenharter aus 2 Metern volley auf 5:0, während kurz darauf nach Flanke von Maxi Dorfner Paul Richter mit einem Kopfball das halbe Dutzend verfehlte und es mit einem auch in dieser Höhe verdienten 5:0 in die Pause ging.
Erfreulich, daß mit Beginn der 2. Halbzeit Markus Promberger 6 Monate nach seinem Oberschenkelbruch sein Comeback feiern konnte und sich nahtlos ins Spiel einfügte. 4 Minuten nach dem Wechsel verzog der wieder sehr zweikampfstarke Sefa Piristine aus 16 Metern ganz knapp, aber in der 56. Minute war der nach der Pause ins zentrale Mittelfeld beorderte Ingmar Hell nach weitem Abschlag von TW Alex Tsakpinis rechts durch und schloß trocken aus rund 10 Metern in die kurze Ecke zum 6:0 ab. In der 60. Minute schoß Tobi Edenharter nach einer schnellen Kombination über links und Zuspiel von Paul Richter knapp über das Gehäuse und 6 Minuten später konnte der Schlußmann der JfG eine Direktabnahme von Maxi Dorfner nach Zuspiel von Tobi Edenharter gerade nach zur Ecke klären, die dann von Daniel Hochholzer aus rund 5 Metern volley über das Tor gesetzt wurde. In Minute 76 scheitere Maxi Dorfner knapp nach Zuspiel von Ingmar Hell und in Minute 85 scheiterte der lauffreudige Paul Richter von links am herausstürzenden Gästekeeper.
Dann wurden die Gäste mal wieder gefährlich und Alex Tsakpinis konnte in der 86. Minute nach Ecke mit einem Reflex klären und war nur 1 Minute später auch bei einem Fernschuß auf dem Posten. Während in Hälfte Zwei im Gefühl der sicheren Führung die allerletzte Konzentration beim Abschluß manchmal fehlte, konnte dann in der 87. Minute Ingmar Hell mit einem satten Schuß von der Strafraumgrenze den 7:0-Endstand besorgen, während Kapitän Christoph Stang in der Schlußminute mit einem Schuß aus Nahdistanz am sehr gut reagierenden Torhüter der Gäste scheiterte, dies aber nichts daran änderte, daß wir den nie gefährdeten Heimsieg souverän nach Hause brachten.


Fazit: Die Aussprache hat gefruchtet und die Mannschaft hat sich die intensive und zielgerichtete Kritik zu Herzen genommen. Es stand diesmal eine ganz andere Truppe auf dem Platz als zuletzt, das Spiel lief über beide Außenpositionen sehr schnell und flüssig, so daß der Gegner bei unseren schnellen und oft auch direkt vorgetragenen Kombinationen immer wieder ausgehebelt werden konnte. Die neue Mittelfeldvariante mit der Doppelzehn, wenig Ballverlusten und hoher Laufbereitschaft und auch die Zweikampfstärke waren beeindruckend und brachten wohl mit die stärkste Saisonleistung, darauf können wir aufbauen und werden alles daran setzen, mit der gleichen Konsequenz auch in die nächsten Spiele zu gehen, großes Kompliment an die Mannschaft für diesen starken Auftritt.


Aufstellung: Tsakpinis Alex, Wittmann, Ferstl, Hell, Stang, Piristine, Richnowski, Aschenneller, Richter, Gueye, Edenharter, Hochholzer, Promberger, Dorfner

Tore: Edenharter (2), Hell (2), Richter, Aschenneller, Gueye

Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Bilder | Videos | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Fanshop | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü