FC Jura 05 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


SG Jura 05/Undorf - JFG Donauebene Bayern 07 2:0

Archiv > Spielberichte A-Jugend > Spielberichte Rückrunde 2010-2011

30.04.2011 SG FC Jura 05/Undorf - JfG Donauebene 2:0 (2:0)

Ganz starke Leistung mit letztem Aufgebot


An diesem Samstag mußten wir mit unserer A-Jugend gegen die JfG Donauebene ran, eine Mannschaft die in der Rückrunde eine tolle Aufholjagd gestartet hat und nach Heimsiegen gegen die beiden Spitzenteams von der JfG Hohe Linie und dem SV Sünching sogar auf Platz 5 geklettert war. Da auch das Hinspiel nach hartem Kampf erst kurz vor Schluß mit 4:3 für uns entschieden wurde und uns aus verschiedensten Gründen immerhin 8 Spieler nicht zur Verfügung standen, war uns die Schwere der Aufgabe bewußt. Nach intensiver Aufarbeitung der schwachen Leistung letzte Woche in Kareth und einer damit verbundenen Umstellung des Spielsystems konnten wir zunächst 13 Spieler aufbieten, da Aris Tsakpinis nach Verleihung des Abiturzeugnisses erst kurz nach der Pause eintraf.Die Mannschaft ging engagiert ins Spiel und schien unsere Vorgaben der kontrollierten Offensive umsetzen zu wollen. Nach einigen schönen Kombinationen spielten wir zunächst gefällig bis zum gegnerischen Strafraum, ohne anfangs zu Chancen zu kommen, bis Andi Aschenneller nach rund 10 Minuten eine scharfe Hereingabe neben das Tor setzte. Nach 15 Minuten dann schon der erste Schock, als der zuletzt aufstrebende Mario Wolf bei einem ganz normalen Zweikampf umknickte und sofort ausgewechselt werden mußte, nach ersten Einschätzungen unseres geschulten Betreuers Gerhard Obermeier, der ihn prompt behandelte, deutet sich hier leider ein längerer Ausfall an, wir wünschen aber Mario auf alle Fälle baldige Genesung. Nachdem dann Markus Promberger auf die ungewohnte Außenverteidigerposition mußte, war es ein offener Schlagabtausch, bei dem aber unsere neuformierte Viererkette sehr gut dagegenhielt und auch die Innenverteidiger Christoph Stang und Tobi Wegleiter sowie Bastian Untergrabner auf der linken Seite den Gegner kaum zur Entfaltung kommen ließen. Nach rund 30 Minuten dann das 1:0, als der gegnerische Torhüter einen scharfen Schuß nicht festhalten konnte und der zum Stürmer umformierte Innenverteidiger Tobi Mierzwa reaktionsschnell den Abpraller versenkte. Kurz darauf leider der nächste Schock, als unser Kapitän Michi Obermeier ebenfalls verletzungsbedingt vom Feld mußte, das komplette Mittelfeld umformiert wurde und Jonas Polleter zu seinem ersten Punktspieleinsatz in diesem Jahr kam, sich aber nahtlos einfügte. Kurz vor der Pause dann das 2:0 nach einer schönen Kombination über rechts, als Andi Richnowski schnell nach innen spielte, Tobi Mierzwa erneut abzog und der Verteidiger der Gäste den Ball noch ins Tor abfälschte, bevor Jonas Polleter dies besorgen konnte. Bis zur Pause hatten wir dann noch ein paar brenzlige Situationen bei wütenden Angriffen der Gäste zu überstehen, mit etwas Glück und einem wieder einmal ganz starken Basti Reichert im Tor konnten wir aber den Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabinen retten.Nach der Pause kontrollierten wir dann zunächst das Spiel und der nun etwas härter einsteigende Gegner wurde immer wieder von unserer starken Defensive ausgebremst und handelte sich selbst noch einige gelbe Karten ein. Nach rund 60 Minuten mußte dann auch noch Alex Hanke nach einem Foul vom Feld und der kurz zuvor erst eingetroffene Aris Tsakpinis übernahm die linke Defensivseite und Basti Untergrabner wurde auch noch kurzerhand zum Stürmer umfunktioniert. Nach dessen starker Hereingabe wurde Andi Richnowski aus unserer Sicht elfmeterreif gefoult, allerdings blieb die Pfeife des sonst sehr gut leitenden Schiris Stefan Hirsch vom FC Beilngries dabei stumm. Nachdem wir einige Chancen etwas überhastet vergaben, mußten wir 15 Minuten vor dem Ende auch noch Jonas Meier verletzungsbedingt auswechseln, so daß der humpelnde Alex Hanke sich nochmals aufopferungsvoll in der Dienst der Mannschaft stellte. In Hälfte Zwei ließen wir nur noch einen Kopfball der Gäste an den Pfosten und zwei weitere Großchancen zu, bei denen aber Basti Reichert glänzend reagierte und einmal der Gästestürmer aus rund Zehn Metern über das Tor drosch, so brachten wir den verdienten Heimsieg sicher nach Hause und konnten damit wieder Rang 5 in der Tabelle übernehmen und haben nächste Woche gegen Sünching (07.05., 13 Uhr) wiederum zu Hause, sogar die Chance, evtl. auf Rang 3 zu klettern.


Fazit: Ein ganz starker Auftritt unserer Elf und eine der stärksten Saisonleistungen wurde mit verdienten 3 Punkten gegen einen unbequemen Gegner belohnt. Spielerisch eine klare Steigerung gegenüber den letzten Auftritten und vor allem kämpfersich eine exzellente Vorstellung, vor allem wenn man die personellen Probleme gerade während des Spiels bedenkt. Kräftemäßig waren einige beim Schlußpfiff am Ende, auch dadurch ein großes Kompliment an unsere Mannschaft für diesen Auftritt. Außerdem werden am darauffolgenden Sonntag zumindest wieder Basti Untergrabner im Kader der 2. Mannschaft und Tobi Wegleiter im Kader der 1. Mannschaft stehen, wir sind froh, trotz unserer eigenen Personalsituation auch weiterhin den Senioren-Bereich tatkräftig unterstützen zu können, alle betroffenen Spieler haben trotz der Doppelbelastung damit auch Gelegenheit, den Senioren-Bereich frühzeitig kennenzulernen und ihre Visitenkarte so erfolgreich abgegen zu können, wie dies Basti Untergrabner seit mehreren Wochen bereits tut, auch für diese Bereitschaft ein Kompliment an die betroffenen Spieler.


Aufstellung: Reichert, Wolf, Untergrabner, Wegleiter, Stang, Promberger, Richnowski, Aschenneller, Mierzwa, Obermeier, Hanke, Tsakpinis Aris, Meier, Polleter

Tore: Mierzwa (2)

Homepage | Platzbelegungsplan | Downloadbereich | Satzung | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Damenmannschaft | Jugendabteilung | Bilder | Videos | Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Fanshop | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü